Berufsorientierung Klasse 7

Berufsorientierung  in Pandemiezeiten ist gar nicht so einfach. Vor allem das Sammeln praktischer Erfahrungen in Unternehmen und Institutionen war für viele Interessierte in letzter Zeit so gut wie unmöglich.

Siebtklässler starten zu „Komm auf Tour“

„Komm auf Tour“ hieß es am Donnerstag vor den Herbstferien für die Siebtklässler. Dafür fuhren die 3 Klassen mit ihren Klassenlehrern nach Wernesgrün, um sich dort erstmals mit ihrer Berufsorientierung und somit auch mit ihrer Lebensplanung auseinanderzusetzen. In einem Erlebnisparcours mit 4 verschiedenen Stationen konnten die Schüler ihre Stärken entdecken. Dabei war der eine oder andere durchaus überrascht, wo seine Stärken liegen. Ty aus der 7b staunte: „Bei der Aufgabe „Betten bauen“ hatte ich mir eigentlich nicht vorgestellt, dass ich ein Bett beziehen muss in der Station „Sturmfreie Bude“. Aber ich habe es am Ende geschafft.“ Seine Mitschülerin Leonie fügte schmunzelnd hinzu: „Und ich wollte bei der „Shopping-Tour“ bestimmt keine Nägel im Baumarkt einkaufen. Aber das gehört eben alles später mal zum Leben dazu.“ Ein Ziel der Veranstaltung: auf ungeahnte Fähigkeiten hinweisen und damit ganz neue Möglichkeiten für die Siebtklässler aufzeigen – lebensnah und altersgerecht an den Blickwinkeln eines 12-jährigen Kindes orientiert. Ein weiteres Ziel ist, den Schülern Impulse für ihre Praktikumswahl zu geben.

„komm auf Tour“ ist eine Projektentwicklung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der Bundesagentur für Arbeit

Jedem (s)eine Chance!

Hallo! Du bist der

Besucher! Schön, dass du hier bist!

Druckversion | Sitemap
© Friedensschule Plauen - Oberschule