Der Unternehmerführerschein vermittelt fundiertes Wirtschaftswissen und soziale sowie unternehmerische Kompetenz.

 

Der Unternehmerführerschein ist ein Zusatzzertifikat auf freiwilliger
Basis, das von Schülern abgelegt werden kann und als Zusatzqualifikation
die Jobsuche unterstützen soll. Ziel des Unternehmerführerscheins ist es, das wirtschaftliche Wissen und die soziale Kompetenz der Jugendlichen schon früh zu stärken und die Wirtschaft als Motor für Arbeitsplätze und den sozialen Wohlstand eines Landes zu vermitteln. Der Unternehmer-führerschein soll zu einer positiven Einstellung zur Wirtschaft im Allge-meinen beitragen und – durch Förderung der Motivation und der Qualifi-kation zur Selbstständigkeit – Schwellenängste zum Unternehmersein abbauen.

 

Die Schüler des Vertiefungskurses Wirtschaft bei der Prüfung zum Unternehmerführerschein Modul B

Unternehmerführerschein – Mehrwert für Schülerinnen und Schüler

Die Forderungen nach Wirtschaftskompetenzen und Unternehmergeist  sind ein ganz zentraler Teil  des wirtschaftlichen, wie des gesellschaftlichen und bildungspolitischen Themenkatalogs. Bürgerinnen und Bürger können sich in unserer komplexen Gesellschaft nur wirklich entwickeln, wenn sie wenigstens die Grundlagen beherrschen. Weltweit werden Initiativen gestartet, die zum Ziel haben, Entrepreneurship zu fördern – vor allem bei Jugendlichen.

Die Friedensschule begrüßt diesen Weg zur Förderung der wirtschaftlichen Kompetenz der Jugendlichen. Seit über 4 Jahren besteht an unserer Schule die Möglichkeit, sich der Prüfung zum Unternehmerführerschein in den Modulen A, B und C zu unterziehen. In speziellen Kursen werden unsere Schüler auf diese Prüfungen vorbereitet. Eine große Unterstützung erhalten wir dabei von den Wirtschaftsjunioren Plauen und Betrieben unserer Region.

Am 24.09.2014 konnten insgesamt 13 Schülerinnen und Schüler den Unternehmerführerschein entgegennehmen.

Bevor es jedoch den Lohn des vergangenen Kurses gab, besichtigten wir in einer Exkursion den Betrieb „Lebensgarten GmbH „ in Adorf.  Dieses Unternehmen ist Hersteller für ökologisch und nachhaltig produzierte Lebensmittel aus dem Bereich Bachwaren, Müslis und Schokoladenartikel.

Das Unternehmen wurde 2002 gegründet. Inmitten des schönen Vogtlandes wurde ein hochmodernes Werk errichtet, das sich an neuesten Standards der Ökologie und Nachhaltigkeit orientiert.

Für die Schüler war diese Fachexkursion ein kleiner Einblick in eine moderne Arbeitswelt. Alle waren erstaunt, wie mit modernsten Maschinen die Leckereien produziert werden. Bei den Verkostungen wurde natürlich kräftig zugelangt. Zum Schluss gab es dann noch für jeden Teilnehmer eine prall gefüllte Tüte mit einer Auswahl der dort hergestellten Erzeugnisse.

Gut gelaunt, wohl gesättigt und im Besitz des Unternehmerführerscheines traten am frühen Abend die Schüler die Heimreise an.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der  Firma „Lebensgarten“, den beiden Betreuern des Betriebes, bei den Wirtschaftsjunioren Plauen und der iidb Dresden für die hervorragende Unterstützung bei unserem Projekt.